Was man zum Leben so alles braucht


 

Trinksprche

Rauchen , Saufen , Randalieren
Scheie an die Wnde schmieren
Nutten ficken , Geld verprassen
Das sind Dinge die wir Hassen deshalb unser einzig Trost
PROST !!!!

 

 Alkohol ist ein hervorragendes Lsungsmittel:
Es lst Familie, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhltnisse, Bankkonten, Leber u. Gehirnzellen auf.
Es lst nur keine Probleme.

- Alkohol ist keine Antwort, aber man vergit beim Trinken die Frage.

Alkohol ist der einzige Feind, den der Mensch wirklich lieben gelernt hat.

- Kein Alkohol am Steuer!
Ein Hgel auf der Strae reicht um alles zu verschtten.

Die Intelligenz verfolgt dich -
aber du bist schneller ...

Tut den Durst nur immer lschen,
.doch mit Wasser das la sein
 Wasser das gehrt den Frschen
 doch den Menschen Bier und Wein.

Wer suft sndigt-
wer trinkt betet -
lat uns beten .

Glck ist, ein schlechtes Gedchtnis
und eine gute Gesundheit!

Nimm Du tglich Deinen Tropfen
wird dein Herz stets freudig klopfen,
wirst im Alter - wie der Wein
stets begehrt und heiter sein.

Ein Ingenieur der nicht suft,
 ist wie ein Motor der nicht luft!

Bier unser, das Du bist im Glase
Gesegnet sei Dein Brauer
Mein Rausch komme, und meine Promille geschehen
wie im Bierzelt, so auch in der Kneipe
Unsern Durst still uns heute
Und vergib uns unsere Nchternheit,
Wie auch wir vergeben den Abstinenzlern
Und fhre uns nicht in die Milchbar
Sondern gib uns die Kraft weiter zu trinken
Denn Dein ist der Durst und der Rausch in Ewigkeit
Prost!

Mde bin ich geh zur Ruh,
decke meinen Bierbauch zu,
Herrgot la den Kater mein
morgen nicht so grausam sein.
Bitte schenk mir wieder durst,
alles and're ist mir WURSCHT !

Wenn ich Deinen Hals berhr,
Deinen Mund an meinem spr,
Ach wie sehn' ich mich nach Dir,
Du heigeliebte Flasche Bier!

Das Wasser gibt dem Ochsen Kraft,
dem Menschen Bier und Rebensaft,
drum danke Gott als guter Christ,
da du kein Ochs geworden bist.

Es lebe die Liebe, das Bier und der Suff,
der uneheliche Beischlaf, der Papst und das Puff!
PROST!

Red' was wahr ist,
I' was gar ist
Trink' was klar ist

Wasser macht weise,
lustig der Wein.
Drum trinken wir beides,
um beides zu sein.

Zur Mitte Zur Titte Zum Sack ZACK, ZACK!

Das Leben ist ein Kampf,
die Liebe ein Krampf,
die Schule ein Ueberdruss,
das Bier ein Hochgenuss.

Trinke, rauche, kuesse, johle,
 fahre toeff und ueberhole,
alles bringt - ob frueh oder spaeter,
dich zum Petrus in den Aether.

Sei stets vergnuegt und niemals sauer,
das verlaengert deine Lebensdauer.

Alkohol, du alter Racker,
du bringst uns auf den Todesacker.
Was du rchelst noch ?
Hinein in`s Loch !
Prost !

Ich steh nicht auf der Strae,
ich sitz im Wirtshaus hier.
Noch drckt mich nicht die Blase,
drum trink ich noch ein Bier !
Prost !

Bier macht lustig,
weise der Wein !
drum trinke beides,
um beides zu sein !
Prost...

 

"ebt die Glser, schliet die After, ein Prosit auf die

Genossenschaftler

Nich lang schnacken,
kopp inn nacken !"
(Nicht lange reden, kopf in den nacken)

 Ist das Bier im Manne,
ist der Verstand in der Kanne.

Ein Knecht der stand am Scheunentor
und pisste durch die Ritze,
drinnen fiel die Sense um
und weg war seine Spritze
Ein Stummel blieb ihm noch zum Trost - Prost

 

 

 

 

und jetzt ein

 Alkohol, Du edler Geist,
wie oft Du mich zu Boden reisst,
reisst Du mich , noch zehn Mal nieder,
ich steh auf und trinke wieder. PROST!

Benediktum Benedaktum
in Afrika rennen die Weiber nackt rum,
bei uns tragen sie Kleider
leider-leider-leider !

Rostig wird des Gleises Schiene
wenn kein Wagen drber luft
frostig wird des Mannes Miene
wenn er ab und zu nicht suft.

Der liebe Gott hat nicht gewollt,
da edler Rebensaft verderben sollt-
drumm hat er uns nicht nur die Reben ,
sondern auch den ntgen Durst gegeben!

Es trinkt der Mensch,
es suft das Pferd,
beim Gnnie ist es umgekehrt!

Alkohol, du bser Geist,
Der mich nachts vom Fahrrad schmeit
Du willst mich nich,
Dann weg mit Dich

Der Kopf tut weh, die Fe stinken
Hchste Zeit ein Bier zu trinken...

Und drauen in dem dunklen Forst
Erwacht die Gans im Adlerhorst.
Sie sieht sich um und spricht betroffen:
"Mein lieber Schwan war ich besoffen!

Korn, Bier, Schnaps und Wein
Und wir hren unsere Leben schrein"

Ein Hund und ein Schwein,
die gingen eine Ehe ein.
Und das Produkt aus dieser Runde
sind wir versoff' nen Schweinehunde

Hopfen und Malz, ab in den Hals.

Oh Alkohol, oh Alkohol,
Da du mein Feind bist, wei ich wohl.
Doch in der Bibel steht geschrieben,
Du sollst auch deine Feinde lieben!

Musiker die nicht saufen,
Hunde die nicht laufen.
Weiber die nicht wollen,
Die soll der Teufel holen.

Ein Rad, das nicht laeuft,
ein Lehrling der nicht saeuft,
ein Mdchen das nicht stille hlt,
gehoeren nicht auf diese Welt.

Das Wasser gibt dem Ochsen Kraft
dem Menschen Bier und Rebensaft
drum danke Gott als guter Christ
dass du kein Ochs geworden bist.

Das Leben ist ein Kampf,
die Liebe ein Krampf
die Schule ein berdruss
das Bier ein Hochgenuss.

Wie ein Baby sollst du schreien,
dann kannst du das Bier besser speien.

Trinke Liebchen, trinke schnell,
trinken macht die uglein hell,
rtet deinen sssen Mund,
trinken, trinken ist gesund.

Prost, Prost, Proesterchen,
im Bier sind Kalorien
Prost, Prost, Proesterchen,
im Schnaps ist Medizin
Prost, Prost, Proesterchen,
im Wein ist Sonnenschein
Prost, Prost, Proesterchen,
hinein, hinein, hinenin!

Schnaps, du edler Goetterfunke,
Schlingel aus Elysium,
nieder mit dir, du Halunke!
Runter in dein Tuskulum.

Ja, wenn es sein mu,
mu es sein.
Ja, wenn er rein mu,
mu er rein.
Ja, wenn es sein mu,
da er rein mu,
dann Prost....

Hopfen und Malz,
ab in den Hals.

Berauscht euch!
Nur berauscht lsst sich dies Leben leben -
berauscht von Geist und Blut und Reben,
berauscht von Licht und Dunkelsein!
Sauft doch das leben -
das leben selbst ist Wein!

Ein boeses Weib und sauer Bier,
behuet uns Gott der Herr dafr!

Das Trinken lernt der Mensch zuerst,
und spter erst das Essen;
Drum soll er auch als guter Christ
das Trinken nicht vergessen.

Das alte Fass ist ausgetrunken,
der Himmel steckt ein neues an.
Wie mancher ist vom Stuhl gesunken,
der nun nicht mit uns trinken kann.
Doch ihr, die ihr wie wir beim alten
mit so viel Ehren ausgehalten,
geschwind die alten Glser her
und setzt euch zu den neuen her!

Solange man nchtern ist,
gefllt das Schlechte.
Wie man getrunken hat,
weiss man das Rechte.

Lieber Frau und Kind erschiessen, stattnen Tropfen Bier vergiessen!

Menschenkind bedenke wohl,
dein grter Feind heit Alkohol,
doch in der Bibel steht geschrieben,
du sollst auch deine Feinde Lieben.

 

 

 

 


 


 

 

 

:m
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!